Fachtagung 30.10.2015: Eindrücke und Einblicke

Aus Kobra
Wechseln zu: Navigation, Suche

Auf der Fachtagung Neue Wege in der Nutzung von Korpora: Data-Mining für die textorientierten Geisteswissenschaften stellte das Projekt KobRA seine Arbeit der interessierten Öffentlichkeit vor.

Im Vortragsteil erläuterten die Projektpartner zunächst die Ziele und Ergebnisse der verschiedenen Arbeitspakete.

Anschließend konnten die Teilnehmerinnen und Teilnehmer bei den Systemdemonstrationen die Verfahren und Korpusschnittstellen genauer in Augenschein nehmen und sich bei den Posterbeiträgen darüber informieren, wie die Verfahren in konkreten Forschungs- und Lehrkontexten eingesetzt wurden.

Auf der abschließenden Podiumsdiskussion Digitale Textkorpora in den Geisteswissenschaften: Standortbestimmung und Perspektiven diskutierten Projektpartner und Expert(inn)en mit dem Publikum über weiterführende Perspektiven.

Die Tagung fand am 30.10.2015 an der Berlin-Brandenburgischen Akademie der Wissenschaften (BBAW) in Berlin statt.

Details zum Ablauf der Tagung und PDF-Versionen zu Vorträgen und Postern finden Sie im Tagungsprogramm.


KobRA BBAW 30.10.2015 1.jpg
Vortrag Prof. Dr. Katharina Morik (Informatik)
KobRA BBAW 30.10.2015 3.jpg
Systemdemonstration der KobRA-Verfahren in der Data-Mining-Umgebung RapidMiner durch Christian Pölitz.
KobRA BBAW 30.10.2015 4.jpg
Posterpräsentationen zum KobRA-Einsatz in Forschungs- und Lehrkontexten.
KobRA BBAW 30.10.2015 2.jpg
Podiumsdiskussion (v.l.): Prof. Carolin Sporleder (Göttingen), Prof. Erhard W. Hinrichs (Tübingen), Prof. Angelika Storrer (Mannheim), Prof. Katharina Morik (Dortmund), Prof. Holger Wormer (Dortmund), Prof. Thomas Gloning (Gießen)
Meine Werkzeuge
<sidebar-banner1-alttext>